Shodo - Japanische Kalligraphien

Shodo - Der Weg des Schreibens

Den Begriff -Shodo- übersetzt man in unseren Breitengraden gern mit -Kalligraphie-, obwohl diese Übersetzung nicht wirklich zutreffend ist. Ersichtlich wird dies unter anderem auch an den festen Regeln, die die einzelnen Arbeitsabläufe bestimmen. Die Ursprünge dieser japanischen Kunst stammen aus China. In der Hauptsache wurden Utensilien wie Pinsel, Papier und Tusche übernommen, weiterhin die folgenden Schrifttypen:
Tensho steht für die Siegelschrift, Gyosho für Kursivschrift, Sosho für Grasschrift, Reisho bedeutet soviel wie Kanzleischrift und Kaisho steht für die Regelschrift.
Der -Weg des Schreibens- wurde in Japan, anders als in China von Literaten, von Höflingen, Mönchen und Samurai praktiziert. Der Unterschied liegt hier vor allem im impulsiven Stil der Samurai.

An dieser Stelle noch etwas besonders Wissenswertes über den Fertigungs- oder auch Herstellungsprozess dieser japanischen Kunst:

Wie bereits erwähnt unterliegt der Arbeitsablauf festen Regeln. Zu Beginn werden ein Thema und in diesem Zusammenhang die Schriftzeichen bzw. der Schriftstil ausgewählt. Unter Umständen, abhängig von der Größe und dem Thema, kann allein dieser Vorgang Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen. Vorgeschrieben sind die Zeichen, deren Strichfolge und auch die Arbeitsmaterialien. Ein Shodo muss in einem Arbeitsgang fertiggestellt werden. Unterbrechungen sowie Änderungen oder gar Erweiterungen machen das Werk hinfällig/zunichte. Dies setzt volle Konzentration und jahrelange Übung voraus. 

Sollten Sie sich für eine japanische Dekoration entscheiden, können wir die hier dargestellten Werke gerne mit einem passenden Rahmen versehen lassen.

 

 

 

Shodo - Der Weg des Schreibens Den Begriff -Shodo- übersetzt man in unseren Breitengraden gern mit -Kalligraphie-, obwohl diese Übersetzung nicht wirklich zutreffend ist. Ersichtlich wird... mehr erfahren »
Fenster schließen
Shodo - Japanische Kalligraphien

Shodo - Der Weg des Schreibens

Den Begriff -Shodo- übersetzt man in unseren Breitengraden gern mit -Kalligraphie-, obwohl diese Übersetzung nicht wirklich zutreffend ist. Ersichtlich wird dies unter anderem auch an den festen Regeln, die die einzelnen Arbeitsabläufe bestimmen. Die Ursprünge dieser japanischen Kunst stammen aus China. In der Hauptsache wurden Utensilien wie Pinsel, Papier und Tusche übernommen, weiterhin die folgenden Schrifttypen:
Tensho steht für die Siegelschrift, Gyosho für Kursivschrift, Sosho für Grasschrift, Reisho bedeutet soviel wie Kanzleischrift und Kaisho steht für die Regelschrift.
Der -Weg des Schreibens- wurde in Japan, anders als in China von Literaten, von Höflingen, Mönchen und Samurai praktiziert. Der Unterschied liegt hier vor allem im impulsiven Stil der Samurai.

An dieser Stelle noch etwas besonders Wissenswertes über den Fertigungs- oder auch Herstellungsprozess dieser japanischen Kunst:

Wie bereits erwähnt unterliegt der Arbeitsablauf festen Regeln. Zu Beginn werden ein Thema und in diesem Zusammenhang die Schriftzeichen bzw. der Schriftstil ausgewählt. Unter Umständen, abhängig von der Größe und dem Thema, kann allein dieser Vorgang Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen. Vorgeschrieben sind die Zeichen, deren Strichfolge und auch die Arbeitsmaterialien. Ein Shodo muss in einem Arbeitsgang fertiggestellt werden. Unterbrechungen sowie Änderungen oder gar Erweiterungen machen das Werk hinfällig/zunichte. Dies setzt volle Konzentration und jahrelange Übung voraus. 

Sollten Sie sich für eine japanische Dekoration entscheiden, können wir die hier dargestellten Werke gerne mit einem passenden Rahmen versehen lassen.

 

 

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Shodo -Dresden-
Shodo -Dresden-
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet: -Dresden-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte setzen dieses Shodo keiner direkten Sonnenstrahlung aus. Auf Wunsch können wir dieses...
52,00 € *
Shodo -In Niigata-
Shodo -In Niigata-
Bei diesem Shodo handelt es sich um ein außergewöhnliches Sammlerstück. Es wurde um 1952 von dem Künstler Itagaki Uko geschaffen. Es handelt sich hier um ein Haiku, einem Poem, dass im Silbenrhythmus 5-7-5 geschrieben wird. Das Haiku...
115,00 € *
Shodo -München-
Shodo -München-
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet so viel wie: -München-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte setzen dieses Shodo keiner direkten Sonnenstrahlung aus. Auf Wunsch können...
52,00 € *
Shodo -Toku o migaite, jinbutsu ni narou to suru kokoro-
Shodo -Toku o migaite, jinbutsu ni narou to...
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet so viel wie: -Ein Herz, das versucht, die Tugend zu schärfen um eine respektable Person zu werden-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte...
52,00 € *
Shodo -Glückliches Neues Jahr!-
Shodo -Glückliches Neues Jahr!-
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet so viel wie: -Glückliches Neues Jahr!-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte setzen dieses Shodo keiner direkten Sonnenstrahlung aus....
52,00 € *
Shodo -Dankeschön-
Shodo -Dankeschön-
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet so viel wie: -Dankeschön-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte setzen dieses Shodo keiner direkten Sonnenstrahlung aus. Auf Wunsch...
52,00 € *
Shodo -Löwe-
Shodo -Löwe-
Künstler: Koichi Nakajima / Yokohama Der Schriftzug bedeutet so viel wie: -Löwe-. Die Kalligraphie wurde mit jap. Kanaryoshi Tsugishi-Papier geschaffen. Bitte setzen dieses Shodo keiner direkten Sonnenstrahlung aus. Auf Wunsch können wir...
52,00 € *
Shodo Tokugawa Ieyasu -Lehren eines Verstorbenen-
Shodo Tokugawa Ieyasu -Lehren eines Verstorbenen-
Künstler: Kouichi / Yokohama Bei diesem Sammlerstück handelt es sich um ein über 20 Jahre altes Werk des in Yokohama beheimateten Künstlers Kouichi. Altersbedingt weist dieses Shodo einige Falten auf, es befindet sich sonst in einem sehr...
435,00 € *
Shodo Takeda Shingen -Ermahnende Ansprache-
Shodo Takeda Shingen -Ermahnende Ansprache-
Künstler: Kouichi / Yokohama Bei diesem Shodo handelt es sich ebenfalls um ein über 20 Jahre altes Werk des in Yokohama beheimateten Künstlers Kouichi. Altersbedingt weist dieses Shodo einige Falten auf, es befindet sich sonst in einem...
435,00 € *
Shodo Jyo Nijima -Die Pflaumenblüte-
Shodo Jyo Nijima -Die Pflaumenblüte-
Künstler: Kouichi / Yokohama Bei diesem Shodo handelt es sich um ein gut 25 Jahre altes Werk des in Yokohama beheimateten Künstlers Kouichi. Der Künstler hat hier ein Gedicht des japanischen Schriftsteller Jyo Nijima (1843 - 1890) in...
435,00 € *
Shodo -Heike Monogatari-
Shodo -Heike Monogatari-
Das absolute Highlight unter den Shodos! Gefertigt im Jahr 2004 von der Künstlerin Sanbonmatsu Karen (Künstlername). Sonbanmatsu Karen hat mit ihren Werken auf internationalen Austellungen bereits Auszeichnungen und Preise gewonnen. Das...
2.150,00 € *
Shodo -Mausi-
Shodo -Mausi-
Die Kalligraphie bedeutet soviel wie "Mausi". Shodo in den Abmessungen 24 cm x 27 cm. Unten rechts im Bild wurden kleine, viereckige, gold-bronze-Tupfer von Hand aufgetragen. Mit der Zeit bekommen diese Tupfer, bedingt durch Oxydation,...
37,00 € *
1 von 3
Zuletzt angesehen